Methanol als Speicher für Wasserstoff

Zero2035 – CO2-neutral bis 2035
Oktober 21, 2020
Ein Stück Zukunft pflanzen / Pflanz- und Lernaktion
November 12, 2020

Effizienter Wasserstoffspeicher

Die Wasserstofftechnologie hat erneut einen Entwicklungssprung gemacht. Den Forschern des Leibniz-Institutes für Katalyse (Likat) ist es gelungen, mit einem effizienteren Verfahren Methanol in Wasserstoff zurück zu verwandeln.
Dieses neue Verfahren benötigt nicht die bisher üblichen hohen Temperaturen, sondern kann mit milden Temperaturen unter 100 Grad Methanol in Wasserstoff verwandeln. Erstmals wurden dabei Windkraft, Elektrolyse und CO2-basierte Methanolsynthese sowie die Rückverwandlung des Methanols in Wasserstoff direkt miteinander verbunden.

Diese neue Rückumwandlung (Metha-Cycle) benötigt erheblich weniger Energie als bisher üblich und ist somit deutlich effizienter. Das Konzept kann die Energiewende auf dem Lande wesentlich beschleunigen. Unternehmen und Kommunen können Windkraftstrom effizient speichern, transportieren und diesen unabhängig vom Windkraftaufkommen nutzen.

Wann das Verfahren aus der Laborphase herauskommt und in der Industrie genutzt werden kann, ist bislang noch unklar. Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) investierte bislang rund 1,8 Millionen Euro in diese Forschungsarbeit.

Ein ausführlicher Bericht hierzu: https://www.internationales-verkehrswesen.de/metha-cycle-entkoppelt-windkraft-vom-strombedarf/ /

Antrag Fördermitglieder